PROJEKT Ausbildung Pflegehelfer/in ohne Verlust des Vertrags

An wen richtet sich das Projekt?

  • Mitarbeiter der paritätischen Kommission 330

Krankenhäuser, Wohn- und Pflegezentren für Senioren, Rehabilitationszentren, Ärztehäuser, häusliche Krankenpflege, Transfusionszentren des Belgischen Roten Kreuzes, psychiatrische Pflegeeinrichtungen, …

Zulassungsbedingungen

  • Über einen Arbeitsvertrag verfügen, der mindestens die Dauer des Studiums deckt
  • Mindestens halbtags arbeiten
  • Nicht als Ersatz arbeiten für jemanden, der selbst im Rahmen des „Projet 600“ abwesend ist
  • Die Voraussetzungen für den Zugang zum Unterricht erfüllen
  • Nicht im Besitz eines Abschlusses als Pflegehelfer/in sein
  • Bei Beginn der Ausbildung mindestens 1 Jahr in diesem Bereich gearbeitet haben
  • Erfolgreiches Bestehen von Auswahltests, die von regionalen Auswahldiensten organisiert werden

Die Vorteile des Projekts

  • Vollzeitausbildung
  • Der Arbeitsvertrag des/der Bewerbers/in bleibt anwendbar
  • Das Gehalt des/der Arbeitnehmers/in bleibt anwendbar (ohne Nacht-, Abend- oder Wochenendzuschläge)
  • Der/die Kandidat/in wird am Arbeitsplatz ersetzt. Der FINSS finanziert diese Vertretung

Abschluss

  • Zertifikat des Pflegehelfers in der Erwachsenenbildung (in maximum 2 Jahre für eine vollständige Ausbildung)