location Eupen
Krankenpfleger

Wundversorgung in der Palliativpflege
mit Inga Hoffmann-Tischner

Exulzerationen im neuen Wording „Malignom-assoziierte Wunden“ sind tumor- und therapiebedingte Wunden in palliativer Lebenssituation. Diese Wunden gehen mit schwerwiegenden Symptomen sowohl für die Psyche als auch die Physis einher. In der Palliativpflege gilt es die belastenden Symptome wie Wundschmerz, Juckreiz, Exsudation, Wundgeruch und Blutung unter Kontrolle zu bringen. Verbandstoffe müssen unter anderen Gesichtspunkten betrachtet werden. Es gilt hier nicht ein feuchtes Wundmilieu zu schaffen, sondern die Möglichkeiten der Innovation zu nutzen, um Lebensqualität bei den Betroffenen und ihren Angehörigen zu produzieren.

 

Anmeldung

  • DD slash MM slash YYYY
  • Geben Sie hier bitte Ihren aktuellen Arbeitsort an
  • Bitte ausfüllen, wenn der Arbeitgeber die Kursgebühren trägt
  • optional
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.