::KPVDB::

download google chrome

kharid vpn

download android pc software

buy vpn

Last update:
September 22, 2016, 10:39
Willkommen

Willkommen

 

NEWS

  • Krankenpflegepreis 2016: nähere Infos hier 

  • Offener Brief der Berufsvereinigungen an Ministerin M. De Block:
    hier
  • Die Anerkennung der Gesundheitsberufe erfolgt seit dem 01.01.2016 im Ministerium der DG in Eupen: nähere Infos unter "Berufsinformation"

  • KE Nr. 78 wird ersetzt durch das "koordinierte Gesetz vom 10. Mai 2015 über die Ausübung der Gesundheitsberufe"
    (siehe "Berufsinformation")



 

Die KPVDB, Deutschsprachige Krankenpflegevereinigung in Belgien, wurde 1987 als V.o.G. gegründet und ist der einzige Berufsverband für Krankenpfleger in der Deutschsprachigen Gemeinschaft. Die KPVDB ist Mitglied des Dachverbandes der „Allgemeinen Krankenpflegevereinigung Belgiens AKVB / UGIB / AUVB“.

„Pflege in Bewegung“: Die KPVDB führt Pflegefachkräfte aus allen Bereichen zusammen und vertritt ihre beruflichen, sozialen und moralischen Interessen. Sie setzt sich für eine ethisch und wissenschaftlich begründete Pflege ein, sie fördert den Pflegenachwuchs und gestaltet positive Werbung für das Berufsbild, sie sichert den Berufsstatus für die Krankenpflege und Pflegehilfe. Die KPVDB trägt zur Anerkennung des Berufes bei.

Von den Dienstleistungen der KPVDB profitieren die allgemeine Krankenpflege in den Krankenhäusern und den Altenpflegeeinrichtungen, die Hauskrankenpflege und die Fachkrankenpflege (Intensiv, Notfall, OP, Pädiatrie, Ausbildung, Gesundheitsförderung, etc.). Da der Beruf „Pflegehelfer“ eng in Zusammenarbeit mit der Krankenpflege steht, wird er ebenfalls durch die KPVDB vertreten.

Die KPVDB bietet ein ständiges Angebot an Weiterbildungen, sie fördert die Pflegequalität durch diverse Projekte und Initiativen und sie ermöglicht den fachlichen Austausch.

Als Berufsorganisation versucht die KPVDB unter anderem eine klare Definierung  des aktuellen Berufsbildes „Krankenpfleger“ zu erwirken und gleichzeitig Zukunftsvisionen und -Entwicklungen zu bestimmen. Die erarbeiteten Schwerpunkte vertritt die KPVDB anschließend in den zuständigen Gremien.

Sie können sich an uns wenden für alle Fragen, die sich im Zusammenhang mit Ihrem Beruf stellen (z.B. darf ich als KrankenpflegerIn diese oder jene Handlung durchführen ? Darf ich Handlungen an andere delegieren?)

Unser Informationsblatt finden Sie hier.

Und hier finden Sie mehr Infos zur KPVDB.